"Canto Submerso" mit Melvyn Poore

Walgesänge verschiedener Arten bilden das Ausgangsmaterial, das sowohl den musikalischen Diskurs mit der Tuba auslöst, als auch die Grundlage des Zuspielbandes bietet. Charakteristisch für den Walgesang sind die rhythmische Periodizität und die Klangfarbenveränderungen. Diese Merkmale beeinflussen auch die physische Bewegung des Tubisten auf der Bühne, der symbolhaft eine Strecke zurücklegt, eine Art Warnsignal vor der unkontrollierten Habgier der Menschen.

Zurück